AGesVG

Wien. Haupt- und Weltsstadt in Österreich. Ein Ort an dem Kultur, Multikulti und Geschichte auf den weltbekannten Schmäh treffen. Wien ist bunt, die Uni mitten in der Stadt, viele kleine Cafés, die die Brücke zwischen Kaffeehaus Kultur und Moderne schlagen ohne dabei die Geschichte und Tradition zu vergessen. Wien ist eine Haupstadt, auf dessen Plätzen Musikanten mit Pferdemasken musizieren. Bonaparte lässt grüßen. Das Foto ist im September entsanden und so vermutlich eines der letzten seiner Art, denn set dem 1. Oktober 2017 ist das Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz (AGesVG) in Kraft. Ziel ist es Nikab und Burka zu verbieten. Es soll den Östereichern*innen wohl die Angst vor Überfremdung nehmen. Getreu dem Motto, alles was man nicht sieht, ist nicht schlimm (der Islam). Und es soll den aktuellen Ruck hin zum Nationalsimus (nicht nur in Österreich) befriedigen. Bringt den "Konservativen" bestimmt noch mehr stimmen. Wie schwachsinnig dieses in einer bunten Stadt wie Wien ist, ist denke ich offensichtlich, denn der Straßenmusikant dürfte so auch nicht mehr auftreten. Egal an wen oder was er glaubt oder besser, nicht glaubt.

Kategorie: Österreich Author: Andreas , 2017-10-12
Maria-Theresien-Platz, Wien , 2017-09-29 Blende: f/8.0 Belichtungszeit: 1/400